• Sängerin Hochzeit
  • Hochzeit Sängerin
  • Geile Musik Hochzeit

FAQ bei Alexandra-Michaela…

FAQ…bzw.so genannte “frequently asked Questions” also Fragen gibt, die häufig auftauchen, werden dies hier so gut wie möglich beantwortet.

Das bedeutet ich freue mich natürlich, wenn ihr mir helft, meine Homepage diesbezüglich zu verbessern, also stellt mir gerne eure Fragen via Email.

Bisher hab ich mir jetzt einfach mal ein paar ausgedacht, damit die Seite hier nicht so leer ist.

#Alexandra-Michaela

…das ist einfach nur mein Vorname, denn ich aber tatsächlich einen Bindestrich in der Geburtsurkunde…und da ich ein Du Mensch bin, ist der Nachname also zumindest für mich hier nicht wichtig 😉 …jeder braucht ja ein Paar Geheimnisse.

…doch wofür steht Alexandra-Michaela…nun die einen sagen so, die anderen so ich selbst würde wohl folgende Begriffe einfach mal in den Raum werfen und behaupten von allem ein bisschen was.

…gefülvoll, durchgeknallt, Rampensau, lustig, speziell, einfach, direkt,…

Spiel/Anwesenheitszeit

…Das ist die Zeit die Vergeht zwischen dem ersten gesungenen Ton bis zum letzten gespielten Ton inklusive kurzer Pausen der Musiker und inkl. der  vom Veranstalter verursachten Pausen.

Das bedeutet im Detail:

Gesungen / Musik gemacht wird sofern nichts anderes Vereinbart ist idR. zwischen 15 Minuten und max. 45 min. am Stück. Danach gibt es eine kurze Pause von 5-10 Minuten, das ist einfach für die Erhaltung der Stimme notwendig zudem muss jeder irgendwann mal auf den Pott.

Wenn von Seiten des Veranstalters eine Pause gemacht werden muss ( z.b für Vorträge bei Firmenevents / Spiele bei Hochzeiten) dann wird die Zeit dennoch als Spiel/Anwesenheitszeit gerechnet. Solche Unterbrechungen sind vom Veranstalter „verschuldet“ denn dafür kann der Musiker nichts aber er muss dennoch in greifbarer Nähe bleiben um danach gleich wieder anzufangen. Und nur weil man in der Zeit dann nicht singt kann man nicht nach Hause gehen und andere Dinge erledigen. Diese Zeit wird also vom Veranstalter bezahlt.

Ausgenommen von der Spiel/Anwesenheitszeit ist die Auf und Abbauzeit.

Das heißt: Der Aufbau erfolgt vor Beginn der Spielzeit idR. ca. 1 bis maximal 2 h vor Beginn der Veranstaltung. Wenn auf Grund der Veranstaltung ein extrem früher Aufbau notwendig sein sollte, so muss dies separat im Vertrag aufgeführt sein und ggf. auch eine Aufwandsentschädigung dafür bezahlt werden.

#MUDDI‘s Kommentar:

Stellt euch mal vor wie es wäre wenn der Chef eines Büroangestellten erwarten würde, dass derjenige um 8 Uhr anfängt… um 10 Uhr wird dann der Strom aus Betrieblichen Gründen für 2 h abgestellt und der Chef erwartet dann das man die zwei Stunden in denen man nichts machen konnte ohne Gehalt länger bleibt… wäre ja ganz schön doof.

Instrumental

…Ein Instrumental bezieht sich auf dieser Seite rein auf die Musik die zum Gesang gehört/gespielt wird. In der Regel ist dies ein mp3 welches ich auf der Bühne abspiele, sollte mich kein zusätlicher Musiker begleiten.

Ich arbeite also bei Solo aufrtitten mit Instrumental.

Bei Auftritten mit anderen Musikern ist diese Art der Instrumentierung (Meine kleine japanische PC-Band) jedoch immer als Ersatz mit an Board. Sollte mal das Instrument der Musiker dann mal kaputt gehen wäre es ja schade, wenn dann plötzlich keine Musik mehr da wäre.

Ganz einfach ausgedrückt könnte man auch sagen…das ein Instrumental in meinem Sinn ein Karaoke-File ist.

kostenfreie Zusatzmusiker

…Wenn Ich alleine gebucht werde, dann muss ich auch meine Anlage ganz alleine tragen und aufbauen und das ist manchmal ganz schön anstrengend. Deshalb bin ich froh wenn ich Unterstützung habe und diese hole ich mir ab und zu durch meine “kostenfreien Zusatzmusiker” dazu.
Das sind Profisänger, die dann an dem entsprechenden auch die ganze Veranstaltungszeit da sind & die Veranstaltung bereichern. Sie erweitern das Repertoire und sind für den Veranstalter FAST kostenfrei sind.

Fast kostenfrei bedeutet:
Essen & Trinken in normalem Rahmen muss gesichert sein.

Wieso ich das anbiete, nun da gibt es mehrere Gründe.

1. Muss ich dann nicht alles alleine schleppen.
2. Zu zweit macht Musik machen noch mehr Spaß und das spürt das Publikum.
3. Wenn ich mal heißer bin hab ich jemand der mich unterstützt.
Ihr habt also zwei oder drei gute Musiker zum Preis von einem

MUDDI

…ist seit 2018 erstmals ein Spitzname der mir gegeben wurde/wird den ich einfach richtig lustig, niedlich aber ebenso (je nachdem wie man Ihn ausspricht) auch reizvoll finde. Ich find es lustig und so darf man mich gerne nennen, wenn man es dann auch wirlich mit DD schreibt und nicht hart betont 😉

Playback

…Playback hat auf dieser Seite die gleiche Bedeutung wie Instrumental.

Vollplayback

…wenn ich das anbieten würde, dann würde ich euch zumindest meiner Ansicht nach betrügen, dennoch habe ich von ein paar Liedern tatsächlich so etwas.

…irgendwo auf meinem PC zumindest…aber fragt mich bitte nicht wo…ach doch…auf der Homepage habe ich ja auch welche, nämlich bei den Demos, die könnt ihr anhören ohne das ich am anderen Ende des Internets live singen muss 🙂

Mehr Infos' : ''; ?>
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung meines Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Infos zum Datenschutz hier. OK