• Sängerin Hochzeit
  • Hochzeit Sängerin
  • Geile Musik Hochzeit

Euch interessiert wie der Preis sich zusammensetzt?…

VOSICHT DA IST VERDAMMT VIEL STOFF….EINEM ROMAN GLEICH…ABER DAFÜR SEHR DETAILIERT BESCHRIEBEN

Eigentlich ist das eine stinknormale buchhalterische Rechnung.

Zeitaufwand + Investitionskosten + Steuer = Endpreis

Was jedoch steckt da alles drin?

Ich gehe hier absichtlich extrem ins Detail. Ich weiß nicht, ob das einer jemals lesen wird. Dennoch ist es der Versuch euch nahe zu bringen das Künstler gar nicht so “teuer” sind wie viele glauben.

Ein Lied lernen…

…kann man nur dann, wenn man es irgendwo hat. Ist dies nicht der Fall, muss man es suchen. Das bedeutet YouTube & sonstige Kanäle durchsuchen und dann immer & immer wieder anhören. Nach dem Anhören kommt das mitsingen auch dies passiert immer & immer wieder. Nur weil man ein Lied singen kann, heißt das nicht, das man alles singen kann.

Jeder Künstler hat nur einen beschränkten Stimmumfang…also ein Lied ist gut, das andere zu hoch das nächste zu tief. Jeder Künstler hat nur eine beschränkte Stimmfarbe….Das heißt wenn einer KEIN klassischer Sänger ist dann tut er sich mit klassischen Liedern eben schwer und das bedeutet üben, üben, üben.

Es ist also wie mit dem Radfahren…

Nur weil man auf einem normalen Fahrrad fahren kann, kann man noch lange nicht Einrad fahren. Nur weil man mit einem Traktor fahren kann, hat man längst noch kein Gefühl für einen Porsche. Da kommt es schon mal vor, dass das Auto absäuft.

Im Schnitt:
  • Höre ich mir ein neues Lied 20 mal an bevor ich es das erste Mal singe. –> 20 x 3 Minuten = 1h
  • Singe ich ein neues Lied 10 – 20 mal bevor ich es dann tatsächlich live irgendwo singe –> mind. 10 + 3 Minuten = 0,5 h
  • Bereits bekannte Lieder müssen aufgefrischt werden immer & immer wieder. Pro Lied das man am Auftritt singt, kann man hier von 10-15 Minuten ausgehen –> 12,5 min

Doch, halt…

Kann ich einen Text dann schon auswendig… Nein… das Gehirn ist ja auch nur beschränkt aufnahmefähig. Ok, dann benutze ich ein Textblatt, aber woher kriege ich das überhaupt?

Internet –> gute Wahl aber dennoch fliegt mir der Text nicht einfach zu also muss ich Zeit aufwenden diesen zu suchen abzutippen oder zu kopieren, auszudrucken oder auf ein Tablett zu legen. (Ein Teil meiner Büroarbeit + Investitionskosten)

das bringt mich zum Nächsten…

Ich arbeite wenn ich als Solistin, Hochzeitssängerin & Alleinunterhalterin gebucht werde mit so genannten Playbacks. Also die Musik kommt von der Konserve, der Gesang ist live.

Ich sitze also oft stundenlang und prüfe alle Portale die diese Musik verkaufen ob es Lied X gibt, und da es ja viele Portale gibt suche ich natürlich das mit dem besten klang.

Also muss ich wieder anhören, vergleichen und dann irgendwann, kaufen und bezahlen (Also Investitionskosten)

Zu den Investitionskosten gehört auch…

…das ich eine anständige Ausrüstung habe, wer will denn schon das das Mikrofon nicht funktioniert, oder die Anlage rauscht, oder die Anlage vielleicht zu groß ist und gar nicht in die Lokation passt.

Hier wird also permanent Re-Investiert. Ein einigermaßen vernünftiges Funkmikrofon kostet übrigens mind. 500 Euro ein gutes 1500 & eins wie Helene Fischer & Co benutzen ab 3500 Aufwärts.

Klar braucht man das nicht jedes Jahr neu. Aber aktuell (2016) zb. wurden einfach mal so von der Bundesnetzagentur die Funkfrequenzen neu vergeben. Telefonie & Internet (G3 & G4 zb.) wurde verbessert und dafür Funkfrequenzen vieler Musiker einfach…”weggenommen”.

Welche Möglichkeiten hat man also, man kauft sich entweder ein neues oder man bezahlt eine Jahresgebühr damit man die alte Funkfrequenz weiterhin benutzten darf. (Investitionskosten)

Dann mal zur klassischen Büroarbeit…

Habt ihr schon mal gezählt wie viele Emails ihr mit eurem gewählten Künstler geschrieben habt. Macht das mal…..

ICH WARTE…

Ich gehe davon aus es sind zwischen 6 und 20 Mails (im Schnitt) jede Mail benötigt Zeit zum Lesen, Zeit zum beantworten. Ihr wisst selbst, das das Zeit in Anspruch nimmt, mehr als Ihr gedacht hättet. 15 Minuten pro bearbeiteter Mail ist hier wohl der Schnitt. –>  6 + 15 min. = 1,5 h (Zeitaufwand).

Und Ihr schreibt ja genauso wie wir auch nicht nur mit uns, sondern auch mit dem Pfarrer, mit den Inhabern von Lokation u.a. Wir Künstler schreiben zusätzlich noch mit anderen Musikern, sofern wir nicht alleine sondern z.b im Duo gebucht sind.

Das gleiche gilt für Telefonate. Ein Durchschnittliches Telefonat mit euch geht 1 h (Zeitaufwand) Das heißt bevor ihr da draußen überhaupt etwas von meiner Leistung seht sind für mich schon Zeitaufwand und Investitionskosten angefallen. Die im Schnitt pro Veranstaltung bei 3 -8 h Zeit + Kosten von 20-40 Euro bedeuten.

Stellen wir uns vor ich hätte einen BRUTTO Stundenlohn von 60€, dann würde das bedeuten ich habe vornweg schon Kosten im Wert von 4* 60 + 40 = 220.

Und genau deshalb liegt mein niedrigster Preis genau bei 220 €.

Ich denke ich brauche niemandem zu erzählen, das Brutto nicht gleich Netto ist….

Was aber viele evtl. nicht wissen ist das man das Brutto eines Angestellten nicht wirklich mit dem Brutto eines Selbständigen vergleichen kann. Denn all die Kosten die im Angestelltenverhältnis euer Arbeitgeber bezahlt (die Hälfte der Kranken, Rentenbeiträge) bezahlt ein Selbständiger komplett allein.

Bei den Anschaffungskosten für euer Arbeitsmaterial im Angestelltenverhältnis habt ihr keine Kosten ein Selbständiger schon.

So, und zu diesem ganzen kommt dann noch…

die Zeit die ihr mich tatsächlich seht also die Zeit in der ich tatsächlich singe. Mal singe ich mehr, mal singe ich weniger. Ich habe aber auch mal mehr und mal weniger Organisation im Vorfeld.

Bei einer Trauung beispielsweise….

ist der Organisationsaufand im Vorfeld viel höher obwohl weniger gesungen wird. Nun das liegt daran, dass es einfach zu 1000% passen muss. Es darf einfach nichts schief gehen sonst ist die Trauung versaut

Heißt, ich muss 100% funktionierendes Equipment haben, die richtigen Lieder, Texte, Noten haben.  “Frau” darf nicht zu spät kommen. “Frau” muss richtig singen. “Frau” kann nicht einfach abhauen wenn der letzte Ton verklungen ist, wie sähe das denn aus?

Kostet eine Abendveranstaltung dann mehr oder weniger?…

Genaugenommen pro Stunde Arbeit fast gleich viel. Warum? Viele Lieder (die der Künstler oft schon kann) also liegt der Probeaufwand hier geringer. Das gleiche gilt hinsichtlich des Organisatorischen.

Ein Kunde erwartet von allem etwas für jeden Gast ein passendes Lied. Ich kann also auf Lieder zurückgreifen die ich schon sehr oft gesungen habe, daher ist eine Vorbesprechung hier oft kurz.
Im Schnitt habe ich einen Büro/Orga Zeitaufwand der hier bei max. 2 Stunden liegt. Die tatsächliche Sing-&Anwesenheitszeit ist aber länger und so gleicht sich das alles wieder aus.

Jetzt habt ihr verdammt viel gelesen..

Ich hoffe ich habe euch hier ein bisschen verständlich machen können wie sich ein Preis so zusammensetzt bzw. warum ihr mindestens 220 Euro bezahlen müsst.

WICHTIG WÄRE NOCH..

Bedenkt bitte, dass diejenigen die das nebenberuflich machen, von denen ihr euch erhofft das sie genau deshalb günstiger sind, den gleichen Aufwand & die gleichen Investitionen haben wie ich.

Und stellt euch dann bitte mal die Frage…

Wie viel Zeit würdet ihr (sofern ihr Angestellt seid) von eurer Freizeit ohne Bezahlung eurem Chef schenken?

Wie oft würdet ihr auf Ausgehen, Kino, Essen gehen verzichten, um Telefonate zu führen um Kunden anzuschreiben um einen Einkauf für den Chef zu tätigen…uvm.

GEIZ ist GEIL… ja auch ich kaufe gerne mal günstig ein. Jedoch Leben & Leben lassen zum einen.

Zum anderen kommt…(…leider)…

Jemand der diesen Beruf nebenher macht kann oftmals nicht in Regress genommen werden. Was also wenn demjenigen plötzlich ein Urlaubsschnäppchen wichtiger ist. Was wenn derjenige Krank ist.

Ich in meinem Fall sorge dann wie sich das gehört für qualitativen Ersatz wie es in den Buchungsstatuten steht. (BUCHUNGSABLAUF).

Deshalb..überlegt euch einfach wie wichtig Musik bei einem Fest ist.

DANKE das Ihr euch die Zeit genommen habt…diesen Roman zu lesen!

Mehr Infos' : ''; ?>
Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung meines Angebots. Mit der Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Mehr Infos zum Datenschutz hier. OK